Radsportfreunde Ahlen

Unsere Ausrolltour steht an

Der Herbst ist da und somit geht unsere Saison zu Ende.
Traditionsgemäß treffen wir uns zum letzten gemeinsamen Ausflug in dieser Saison an der Langst.

Termin ist am 21.10.17 um 13.00 Uhr. Wir fahren gemeinsam ca. 2 Stunden und treffen uns danach bei unserem Vorstandsmitglied Willi gegen 15 Uhr.

Dort können wir dann bei Bockwurst im Brötchen, Rosinenstuten und Bier  gemeinsam klönen und die Saison langsam ausklingen lassen.

Gäste sind wie immer herzlich willkommen!

Radsportfreunde Ahlen

Unsere RTF startet am Samstag, den 07.10.17

Ahlen (axb). Mit der „RTF durch das Münsterland“ werden auch in diesem Jahr wieder mehrere Hundert sportliche Radfahrer aus ganz Nordrhein-Westfalen als Gäste bei den Radsportfreunden Ahlen erwartet. Für die sogenannte Radtouristikfahrt am Samstag, den 07. Oktober, laufen die Planungen derzeit in die finale Phase: „Die Stadt Ahlen und unser Verein haben sich mit ihrer Organisation von Radrennen, zuletzt der Straßen-NRW-Meisterschaft in Dolberg, aber auch mit ihrer Touristikfahrt landesweit einen sehr guten Namen gemacht“, erklärt RSF-Geschäftsführer Willi Schnafel. Damit dies auch für die anstehende Touristikfahrt voll zutrifft, trafen sich die Vertreter der Radsportfreunde Thorsten Riepl (1. Vorsitzender), Norbert Veit (Radtouristikwart) und Willi Schnafel (Geschäftsführer) kürzlich mit dem Leiter der Beratungsstelle der Sparkasse Münsterland Ost am Hansaplatz, Herrn Danny Isermann, zu letzten Planungsgesprächen. „Traditionell bieten wir den ´Touristikern´ im Radsportherbst drei verschiedene Strecken mit Längen von 42, 78 und 112 Kilometern, die unseren Teilnehmern die schöne herbstliche Parklandschaft des östlichen Münsterlandes auf sportliche Weise genießen lässt“, so Veit. Für die Auswahl und Beschilderung der Strecken, die verschiedenen Verpflegungsstationen unterwegs sowie die Infrastruktur am Start- und Zielpunkt an der Fritz-Winter-Gesamtschule (August-Kirchner-Straße) sind neben den vielen Helfern und Freiwilligen aus den Reihen der Radsportfreunde Ahlen auch Unterstützer außerhalb des Vereins notwendig. „Die Sparkasse Münsterland Ost, die unsere RTF langjährig unterstützt, noch einmal in die laufenden Planungen einzubinden und das Event mit ihr zu bewerben, ist uns eine große Freude“, berichtet Thorsten Riepl. Offen ist die Radtouristikfahrt nicht nur für Rennradfahrer, auch Tourenräder und E-Bikes sind willkommen. Der Start in die RTF erfolgt am Samstag zwischen 9 und 11 Uhr, das Startgeld für Fahrer mit einer Wertungskarte des Bundes Deutscher Radfahrer beträgt vier Euro, für alle weiteren Teilnehmer sechs Euro.

Freuen sich auf eine schöne Herbsttouristik:
Norbert Veit, Torsten Riepl, Danny Isermann und Willi Schnafel

Radsportfreunde Ahlen

Verstärkung gesucht!

 

 

 

 

 

Wer hat Lust, unsere Geniesser-Truppe zu verstärken?
Wir fahren, da uns das Rennradfahren Spass macht, sind aber nicht leistungsorientiert. Wir geniessen das Fahren in der Gruppe und die Bewegung an der frischen Luft.

Wenn du Spass am Rennradfahren hast, oder Anfänger bist und nicht alleine fahren möchtest, melde dich doch einfach bei uns. Gerne können sich auch Frauen bei uns melden, die nach wie vor noch in der Unterzahl sind.

Ansprechpartner ist Martina Rusak, Mobil: 0175/2369274
rsf-ahlen@web.de

Radsportfreunde Ahlen

Unsere Mitglieder sind wirklich oft bei interessanten Events vertreten

Immer häufiger trifft man das neue Potts-Trikot der Ahlener Radsportfreunde bei interessanten Veranstaltungen an.

Uwe Gessner ist sogar zweimal am Start gewesen.
Bei der Alpenchallenge/Lenzerheide ist er gemeinsam mit Martin Sander am Start gewesen und beide sind erfolgreich im Ziel angekommen.  Und das, obwohl das Wetter nicht wirklich mitgespielt hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

Beim Bergrennen Andeer-Juf erreichte Uwe dieses Mal bei schönem Wetter sogar den 6. Platz seiner Altersklasse.

 

Bei den Cyclassics Hamburg hat unser Mitglied Karl Heinz Detzel teilgenommen. Er hat die 120 km in 3:55 Stunden absolviert.

Radsportfreunde Ahlen

Sportliches Wochenende in Winterberg

An einem  Wochenende im September haben ein paar zähe Radlerinnen und Radler der Radsportfreunde dem Wetter getrotzt und sind nach Winterberg zu einem Radsportwochenende auf dem Kahlen Asten aufgebrochen. Trotz des schlechten Wetters hatten sie eine sehr schöne Zeit und wurden am Sonntag auch mit der Heimfahrt bei Sonnenschein für die zwei Regentage etwas entschädigt. So sammelten die Sportler immerhin auch knapp 1000 km für das Ahlener Stadtradeln ☺️

Bild könnte enthalten: 8 Personen, Personen, die lachen, Fahrrad und im Freien
Bild könnte enthalten: 4 Personen, Personen, die lachen, Fahrrad und im Freien
Bild könnte enthalten: 1 Person, Fahrrad und im Freien